12. Mai – die Heimbewohner werden jünger und es wird wieder etwas lauter

Seit einiger Zeit kann man beobachten, dass immer mehr jugendliche Flüchtlinge im Heim eingezogen sind. Manchmal hat man das Gefühl, neben einer Jugendherberge zu wohnen. Es stört noch nicht, aber man merkt die veränderte Belegung. 

Früh sieht man deutlich mehr Kinder und Jugendliche zum Bus laufen als noch vor wenigen Monaten. Sie scheinen sich hier wohl zu fühlen.

Das Gerüst an der Westseite steht immer noch (seit nunmehr über einem halben Jahr), wobei die Seite vor einigen Wochen gestrichen wurde.

Ansonsten wird das Heim weiter fleißig von der KaBi betreut und der Wachschutz ist rund um die Uhr präsent. Um den Verein „Haselbachtal hilft“ ist es gefühlt etwas still geworden, wobei immer wieder ehrenamtliche Mitglieder zu Besuch kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.