24. Dezember – das letzte Kapitel des Heimes

Ich habe in den letzten Monaten nichts mehr geschrieben, weil es einfach auch nichts Neues zu berichten gab. Die Bewohner kamen und gingen auch wieder. Es gab weder Streitigkeiten noch Probleme. Die Heimleitung um Jürgen Häfner hat die Lage voll im Blick und unaufgeregt, aber konsequent das Heim geführt. Dafür gebührt ihm und seinem Team ein riesen Dankeschön!

Doch nun haben sich die Gerüchte bestätigt. Soweit mir bekannt wurde, werden am 31.01.2017 die letzten Bewohner das Heim verlassen und in eigene Wohnungen umziehen. Es wird auch erst einmal keine neuen Flüchtlinge geben, die in die alte Schule einziehen werden.

Damit ist das Kapitel Flüchtlingsheim im Haselbachtal vorerst geschlossen.

Und was ist nun nach all der Aufregung Anfang 2015 passiert? Nichts! Es gab weder Belästigungen, noch Diebstähle, noch permanente Unruhe um das Heim. Die einzige Aufregung war der Samstägliche Marsch von einigen Demonstranten am Heim vorbei aller zwei Woche, der ja nun zum Glück seit einiger Zeit auch schon passé ist.

Es gab Hilfsbereitschaft, freundliche Blicke, kurze Gespräche und auch viele, die ihre anfängliche Skepsis und ihre Vorurteile nach und nach aufgeben haben.

Und das wichtigste zum Schluss: Das Haselbachtal wurde nicht islamisiert … wer hätte das gedacht 😉

Frohe Weihnachten * Merry Christmas * عيد ميلاد مجيد

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.