17. Februar – Fertigstellung und Inbetriebnahme des Asylbewerberheims verzögert sich

Nachdem im Gespräch mit Vertretern des Landkreises und der Stabsstelle Asyl noch einmal auf die bauliche Substanz und die örtlichen Gegebenheiten hingewiesen wurde, ist nun offenbar auch der Landrat zur Einsicht gekommen, dass es mehr Zeit braucht als ursprünglich vom Eigentümer des Objektes veranschlagt, um das Asylbewerberheim fertig zu stellen. Der bauliche Zustand, die marode Bausubstanz und nach wie vor ungeklärte  Fragen zur Betreuung, der Unterbringung und zur Sicherheit haben den Termin für die Eröffnung vom 01. März auf den 01. April, wahrscheinlich aber auf noch später verschoben.

Während es auf der einen Seite Widerstand gegen die Art und Weise der Unterbringung der Menschen, aber auch der Informationspolitik gibt, bildet sich auch eine Unterstützergruppe, die sich an der Integration und Betreuung der Menschen beteiligen möchte.

Zur Facebook Gruppe: Haselbachtal wehrt sich

Zur Facebook Gruppe: Haselbachtal mit Herz und Verstand

Artikel SZ vom 16. Februar